Höhere Berufsbildung im System der dualen Berufsausbildung auf Bachelor und Master Niveau! 

Europäischer Qualifikationsrahmen für eine bessere europäische Mobilität.

Die EU-Staaten haben unterschiedliche Bildungssysteme mit einer Fülle verschiedener Abschlüsse. Das macht es schwer einzuschätzen, welche Kompetenzen ein im EU-Ausland erworbener Abschluss beinhaltet. Die EU-Kommission hat deshalb den Europäischen Qualifikationsrahmen (EQR) bzw. European Qualification Framework (EQF) entwickelt. Er soll Transparenz über Landesgrenzen hinweg schaffen und damit die europaweite Mobilität von Arbeitnehmern*innen fördern. 

 

Der EQR unterscheidet acht Qualifikationsniveaus. Je höher das Niveau, desto höher sind die erworbenen fachlichen und persönlichen Kompetenzen. 

 

Am 1. Mai 2013 ist der Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR, - German Qualifications Framework for Lifelong Learning) in Kraft getreten. Er überträgt das achtstufige EQR-Modell auf das deutsche Bildungssystem.  Je höher das Niveau, desto höher sind die erworbenen fachlichen und persönlichen Kompetenzen. Absolventen mit den beruflichen Fortbildungsabschlüssen (Fachwirt oder Meister) in Deutschland sind dem Niveau 6, Geprüfte Betriebswirte und Berufspädagogen dem Niveau 7 zugeordnet.  Damit befinden sich die Fortbildungsabschlüsse der Höheren Berufsbildung auf derselben Stufe wie die BACHELOR und MASTER Abschlüsse der Hochschulen. Das jeweilige DQR-Niveau und das diesem entsprechenden EQR-Niveau, werden auf Aus- und Fortbildungszeugnissen entsprechend ausgewiesen. 

Zugang zur Höheren Berufsbildung ohne Abitur 

Der Zugang zur Höheren Berufsbildung ist ohne Abitur möglich. Die Berufs- und Lebenserfahrung stehen im Mittelpunkt der Ausbildung.  Mit dem Studienprogramm des b:Education College of Europe - Europa Webkolleg können Sie sich in einem projektintegrierten Praxisstudium auf die Prüfung vorbereiten. Diese Prüfung wird in Deutschland von der Industrie- und Handelskammer (IHK) abgenommen. Mit bestandener Prüfung erwerben Sie einen staatlich anerkannten Abschluss der Höheren Berufsbildung (Fortbildungsabschluss nach dem Berufsbildungsgesetz). Sie erhalten dann auch eine Qualifikationsbescheinigung über das erreichte DQR/EQF Niveau. 

Fortsetzung des Studiums an einer Hochschule 

Verkürzte Studienzeit

  • Aufbauend auf den öffentlich-rechtlichen Abschluss der Höheren Berufsbildung (Fortbildungsabschluss) können Absolventen, in verkürzter Studienzeit ein Hochschulabschluss erwerben.
  • Erbrachte Prüfungsleistungen können sich Absolventen anrechnen lassen.
  • Sie haben somit die Möglichkeit Ihre Studienzeit zu verkürzen.
  • Neben dem verkürzten Lernaufwand, reduziert sich, bei zahlungspflichtigen Studiengängen, auch die Zahlungsverpflichtung (Studiengebühren). 

Anrechnungsmöglichkeiten beruflicher Kompetenz

  • Die Anrechnungsmöglichkeiten werden von den Hochschulen festgelegt und sind somit auch unterschiedlich ausgestaltet.
  • Je nach Fortbildungsabschluss und gewähltem Studiengang können die Hochschulen pauschal verschiedene Module mit den entsprechenden Credits auf das gewählte Studium anrechnen lassen. Die Datenbank zur Anrechnung beruflicher Kompetenzen(dabekom) liefert eine schnelle Übersicht, in welchen Studiengängen, bundesweit, Leistungen aus bestimmten Aus- oder Fortbildungen sowie beruflicher Praxis anerkannt werden können.

 

Wir sind für Sie da! 

Sie haben Fragen? Wir beantworten diese gerne! 

Gerne Beraten wir Sie bei Ihrer individuellen Bildungsplanung. Über die Zugangsvoraussetzungen und Finanzierungsmöglichkeiten für die Höhere Berufsbildung. Sowie: Beim Übergang Berufsausbildung - Höhere Berufsbildung - Hochschule.  

  

Unser Beratungsteam beantwortet gerne Ihre Fragen. Je nach Wunsch: 

 

  • per E - Mail, 
  • online in einem virtuellen Beratungsraum, 
  • Chat - Beratung 
  • Telefonberatung 
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2021 b:Education College of Europe - Europa Webkolleg -

Anrufen

E-Mail